Tag: fränkisches Rom

„Erlebtes Weltkulturerbe“

„Erlebtes Weltkulturerbe“

Die Stadtführung durch Bamberg Erleben Sie während dieser Führung die “Traumstadt der Deutschen” (Theodor Heuß)! Klein Venedig, das Alte Rathaus, der Kaiserdom mit seinem weltberühmten Bamberger Reiter, mittelalterliche Gässchen und manch versteckter Winkel lassen Sie eintauchen in die 1000-jährige Geschichte Bambergs – in das Fränkische Rom Kaiser Heinrichs II. und…

mehr erfahren →

Heinrich II. und sein “Fränkisches Rom”

Heinrich II. und sein “Fränkisches Rom”

1007 riss Kaiser Heinrich II. das kleine “castrum babenberch” hinein in die Weltgeschichte. Er erbaute Dom und Kaiserpfalz und beschenkte die junge Bischofsstadt und ihre Klöster mit Schätzen, Reliquien und vor allem Land. Bamberg wurde zum Zentrum seiner Herrschaft, hier trafen sich die Großen und Mächtigen seiner Zeit. Ca. 2…

mehr erfahren →

Über Hexenkräuter und Reinheitsgebot

“Das Bier hier ist gut “, schwärmte schon der Philosoph Hegel. Auch heute schwärmen viele von den zahlreichen Bamberger Biersorten. Noch mehr Geschichten ranken sich um den Gerstensaft. Weit zurück in die Zeiten blickt der Besucher auf der Führung. Das reicht bis zu den trinkfreudigen Benediktinern vor 800 Jahren über Hexenkräuter Reinheitsgebot bis hin zum Hopfenhandel und dem legendären Bierkrieg.

Noch heute sorgen mehr als 10 Privatbrauereien, darunter das Schlenkerla, das Klosterbräu, das Fässla oder das Spezial, für ungetrübten Biergenuss bei Bürgern und Gästen. Schwärzla, Bräunla, Rauchbier oder auch Craft Bier kann mit viel Genuss in unserem Weltkulturerbe verkostet werden.

Dann mal ran an's Seidla!

Zur Bier-Erlebnis-Führung
Zu Hexenkunst und Teufelswerk